Vor einem Jahr habe ich schon einmal einen solchen Post um diese Zeit verfasst. Auch damals war es ein grober Überblick dessen, was ich mir so vorstelle.


Was hat sich verändert?

  • Der Blog booksandcoffee.net wurde ins Leben gerufen. Zeitgleich habe ich eifrig meine Rezensionen auf Goodreads und auf Instagram gepostet. Praktisch habe ich 3x gebloggt. Unnötig und zeitraubend, wie sich herausgestellt hat. Die meisten Reaktionen und Interaktonen gibt es auf Instagram und Goodreads. Ergo wird der Blog geschlossen, die URL umgeleitet. Damit kann ich leben und behalte weiter eine Übersicht über meine Bücher und lerne nebenbei online noch nette Menschen kennen.
  • Meine Schmerzmittel konnte ich fast komplett reduzieren. Die Ernährung ist und bleibt der Schlüssel dazu. Ich ernähre mich zu fast 100% vegan, weil es die einzige Möglichkeit ist, ohne Ibus oder Arcoxia durchs Leben zu kommen. Klar sind die Knochen vorgeschädigt. Aber ich tue mittlerweile einiges für die Erhaltung meiner Gesundheit.
  • Durch ein neues Luftspray hat sich der Zustand meiner COPD stabilisiert. Ich brauche mein Notfallspray nicht mehr so oft und kann auch besser laufen, weil mehr Luft und Ausdauer da ist.
  • Ein weiteres Tier ist gegangen. Cindy, meine heissgeliebte Katzenoma ist mit 18 Jahren über die Brücke. Nun sind Paul und Lilly ein eingeschworenes Team geworden, wo ich auch niemanden dazwischen setzen möchte. Natürlich habe ich überlegt, noch eine ältere Katze hinzuzunehmen. Aber es funktioniert gut so mit uns im Trio. Also belasse ich es dabei.
  • Für das neue Jahr habe ich mir zwei Motti ausgewählt:
    „Zeit für mehr Flausen im Kopf“ und „The Attitude makes the Difference“ entsprechen genau meinem momentanen Zustand und dem Weg, den ich im nächsten Jahr begehen möchte.
  1. Hey Susi,
    deine Mottos begrüße ich sehr. Besonders passend „Zeit für mehr Flausen im Kopf“ (und sie aus zu leben).
    Darum folge ich dir und deinem Blog auch so gerne. Da ist nichts was passend gemacht wurde, weil es grad hip ist. Du bist einfach du und ehrlich gesagt, strahlst du viel mehr Energie und Kreativität aus, als so mancher „Life-Szene Blogger“.
    :-*
    Nächstes Jahr schaffen wir dann auch gemeinsame Flausen 🙂
    ganz liebe Grüße und knuddler
    Sandra mit Aaron

  2. Moin Moin Susanne!

    Schön, wenn du deine Flausen behälst. Ich finds schlimm, wenn man sie gänzlich ablegt, zeigt mir doch, dass Menschen ohne „Flausen im Kopf“ einfach nur langweilig sind!
    Ich habe auch immer noch welche im Kopf und ich frage mich manchmal ernsthaft, ob ich wohl je erwachsen werde? Und dann finde ich sofort die Antwort, dass ich es ja gar nicht sein will

    Liebe Grüße

    Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.