„Oh Gott, Du hast schon wieder ein neues Hobby.“
Originalton meiner Freundin, als ich ihr meinen Weckautomaten zeigte.

„Einkochen ist out. Das ist Omakram“. Ahja – warum gibt es dann bei fb diverse Einkochgruppen? Warum sprießen Webseiten, wie die Einkochhelden oder die Einkochwelt wie Gras aus dem Boden? Oder das allzeit bekannte Weck Landjournal (gibts heute auch digital) und andere Zeitungen beschäftigen sich mit dem haltbarmachen von Nahrungsmitteln. Die Prepperszene rät zu einem Dreimonatsvorrat von eingekochten Nahrungsmitteln im Falle eines Katastrophe.

Katastrophe will keiner. Aber günstig an gute Nahrung – und das zu jeder Zeit – ohne Pakete und Zusätze, ohne Chemikalien oder nicht aufgeführtes – da will doch eigentlich jeder ran.
Natürlich habe ich mich gefragt, ob es wirklich Sinn macht, solch einen Weckautomaten zu kaufen. Eigentlich ist er für mich viel zu gross. Uneigentlich weiss ich, wie das Ding funktioniert – das hat nämlich Oma mir schon gezeigt. Nur hat die auf den Holzofen eingekocht. Es erfordert etwas Planung und Ideen, was man einkochen will. Aber das kriegt man hin.

Und so hat sich schon ein kleiner Vorrat angesammelt. Außerdem spart es Energie. Denn eigentlich hätte ich die Sachen ja sonst eingefroren. Das brauche ich nun nicht mehr.

Morgen kauf ich übrigens Gurken und werde diese einlegen und einkochen. Klar kostet ein Gurkenglas nur ein paar Cent. Aber hier weiss ich dann, was drin ist. Und es geht doch nichts über selbstgemachten Ketchup, Suppen, Fleischgerichte, Gemüse, Sirups, Relishes….
Kuchen lassen sich übrigens nach dem backen auch einkochen. Irre, oder?

Und im Winter latsche ich an mein Vorratsregal, statt zum Einkauf. Zeitsparend ist es also auch noch.
Ja, ich hab ein neues Hobby und ich steh dazu 🙂

  1. Wir haben früher gaaanz viel eingekocht. Würde mich nicht wundern, wenn daheim immer noch Reste davon im Keller ständen 😀
    Ich find das toll, aber wir selbst haben a) keinen Platz und b) keinen echtem Bedarf (wenn die Zombies kommen…Pech) 🙂
    Viel Spaß und zeig mal Ergebnisse!

    LG Sonja

    • Naja, mit dem Bedarf war ich mir auch nicht sicher – und überhaupt mit einer Person…
      Wenn es dann aber gesundheitstechnisch nicht so dolle ist oder das Wetter mir einen Strich durch die Rechnung macht, oder mir sonst irgendwas dazwischen kommt, begebe ich mich zum Vorratsregal und wähle aus 😁

      Ich bin ehrlich, es hat was beruhigendes.

      Können Zombies eigentlich Treppen steigen? 🤔

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*