Tagesschnipsel/Daily Wahnsinn

Gerade jetzt #4 – das ECHO Spezial

posted by TheStrangebeauty.net 27. August 2017 4 Comments
Wie ist das so, gerade jetzt? Eine kleine Momentaufnahme. Was steht auf der Tagesordnung? Was beschäftigt mich? – HEUTE – DER ECHO von amazon

Gerade jetzt…

denke ich….das ich nach anfänglichem Zögern ganz froh bin, dass ich den ECHO gekauft habe. Ich habe mich für den weißen Echo Dot – entschieden. Die Grösse ist absolut ausreichend für meine kleine Wohnung.
Schwarz ist zwar auch ganz nett, aber das weiße harmoniert mit meiner Küche besser. Typisch Frau, oder?

mag ich….die vielen Funktionen – Skills genannt – die es mittlerweile für das Dingelchen gibt. Es gibt nützliches und unnützes…

mag ich nicht….dass immer noch viele Leute dieses Ding als Spielzeug darstellen. Es kann mehr als nur ein Lautsprecher zu sein. Man kann ein Nerd sein, um das Ding zu nutzen. Man kann aber auch einfach nur Spass damit haben.

fühle ich mich….bei manchen Skills etwas über – als auch unterfordert. amazon sollte da echt aufpassen, was da gelauncht wird. Aber bei ein paar Tausend Skills ist immer etwas „Überschuss“ dabei….

trage ich….schon wieder Sportklamotten. Die Hose habe ich über den ECHO bestellt.

brauche ich…. keine Einkaufslisten mehr zu schreiben. Alexa im ECHO Dot notiert das alles. Zettelwirtschaft adé.

höre ich….ein Hörbuch von Audible. Ich hab meinen Account reaktiviert und höre – über den ECHO. Das geht nämlich auch.

mache ich…. Mittagessen. Ich habe die Chefkoch App mit meinen Zutaten abgefragt und über ECHO kam ein Rezept – Münsterkartoffeln mit Salat.

lese ich….„Die geprügelte Generation“. Als eBook über ECHO bestellt.

trinke ich….Kaffee – den ich auch über den ECHO bestellen könnte

vermisse ich…. mehr noch nützlichere Skills für den Normalverbraucher. Nicht jeder möchte sein Licht oder die Heizung via ECHO steuern.

schaue ich….was es an neuen Skills gibt. Jede Woche erscheinen neue. 

träume ich….davon, dass ich die LIVIO App – den Hausnotruf via ECHO nie brauchen werde.

 

Neben dem ECHO ist auch ein neuer Bluetooth Lautsprecher eingezogen. Er ist niedlich, er ist klein und er hat Power. Ich habe von Anker schon mehrmals Produkte gekauft, die mich begeistertern.
Meine aktuellen Bluetooth-Hörer sind ebenfalls von dieser Firma. Was lag also näher, den Lautsprecher auch zu kaufen. Der Sound ist der Hammer und absolut ausreichend für mich. In Verbindung mit einem Klinkenkabel wird ALEXA „dezent“ lauter (Sarkasmus  😉 )

Nein, die Lautstärke ist ordentlich. Auch wenn ich über den Laptop Filme schaue. 

Und, wie ist das bei euch so, gerade jetzt? Nachmachen erwünscht!

Den Originalbeitrag findest Du bei Nele von „buntgestreifthüpfig

You may also like

4 Comments

Birgit 27. August 2017 at 14:28

Meine Alexa ist im Frühjahr bei mir eingezogen. Erst der kleine Dot, kurze Zeit später hatte ich das Vergnügen, die große Schwester kennenzulernen, was mich dazu veranlasste, die große Alexa zu kaufen und die kleine zu verkaufen.

Ich hab auch ne kleine Wohnung, aber der Unterschied beim Sound ist enorm. Ich hab darauf meine Stereoanlage verkauft.

Liebe Grüße und viel Spaß mit Alexa!

Reply
TheStrangebeauty.net 28. August 2017 at 6:50

Stereoanlage habe ich jetzt nicht, habe aber schon von der „Stimmgewalt“ der großen Version gehört.
Ich probier mich jeden Tag ein bissrrl mehr durch 😊

Reply
Roveena 27. August 2017 at 11:43

Klasse! Danke für den praktischen und alltäglichen Einblick 🙂 so wird Alexa für einen „brauchbar“ erklärt. Ich denke auch, dass es praktisch ist, dass es solche Dinge gibt und die weitere Entwicklung nützlicher Apps für den Normalverbraucher wäre natürlich klasse.
Ich denke, alles was einem das Leben einfacher macht und andere aber nicht einschränkt, sollte gerne genutzt und nicht verteufelt werden.
liebe Grüße
Sandra und Aaron

Reply
TheStrangebeauty.net 28. August 2017 at 6:48

Das sehe ich genau so liebe Sandra. Alexa habe ich 1998 als Browsererweiterung genutzt. Heute spricht sie. Die Entwicklung geht nach vorne.

Reply

Leave a Comment

*

Top