Die letzten 2 Wochen habe ich immer wieder versucht, mir eine halbe Stunde bis Stunde abzuzwacken, den Geist baumeln zu lassen und mein inneres „fließen“ zu lassen. Nein, ich bin jetzt nicht auf dem Esotheriktrip – aber anders kann ich es nicht beschreiben.

Ich habe gelernt einfach mal alles wegzulegen, was den Tag beschwerlich gemacht hat, dann den Stift in die Hand genommen und losgelegt. Dabei sind witzige Sachen rausgekommen.

wp-1454478642515.png

Es gab aber auch Tage, da habe ich irgendwie angefangen und daraus wurde nix. Siehe das Dreiecksbild. Das ist einfach – GAR NICHTS. Aber trotzdem habe ich mich entschlossen es zu zeigen, weil es einfach dazugehört, dass auch mal was schief geht.

wp-1454478729333.jpg

 

Der Januar ist damit erledigt und den Februar werde ich etwas farbiger gestalten. Ich denke, ich werde jeden Monat eine neue Art der Bildgestaltung ausprobieren und versuchen, es einen Monat durchzuziehen.
Mal sehen, ob ich das so umsetzen kann, wie ich gerne möchte.

  1. Super Sachen sind bei der Aktion heraus gekommen und ich finde es klasse, dass Du das Projekt nun schon seit einem Monat so durchziehst. Ich glaube, ich hätte da so meine Probleme, suche gerne nach einer Vorlage oder einer Idee, um den künstlerischen Stein ins Rollen zu bringen. Toll – ich freue mich auf mehr!

    Liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

  2. Wow, das ist ja eine tolle Idee und da sind schöne Zeichnungen schon herausgekommen. Ich drücke dir die Daumen, dass du es durchhältst, täglich weiterzumalen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.