HundekücheKüchenkramMenschenküche

Nikolauskeksrezept: mürbe Cheddarhundchen

posted by TheStrangebeauty.net 6. Dezember 2015 1 Comment
wpid-wp-1449393494253.png

Dieses Rezept schmeckt sowohl den Menschen als auch den Hunden.
Die Basis ist ein einfacher Mürbteig, bei dem der Zucker aber komplett weggelassen wird.

Zutaten:

  • 200 g Mehl Type 405
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei mittelgroß
  • 100 g kalte Butter
  • ein ordentlicher Schuss Rapsöl

Außerdem: Mehl zum auswalzen + 80g Cheddar gerieben

Die Zutaten gut vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Wer mag stellt ihn kurz in den Kühlschrank. Ich habe das nicht getan, sondern direkt ausgewalzt und ausgestochen. Dadurch sind die Kekse noch etwas mehr aufgegangen.

Gebacken wird bei 200° für ca. 15 Minuten. Dabei immer ein Auge auf die Kekse haben, dass sie nicht zu dunkel werden. Ihr wisst ja, dass jeder Ofen anders backt.

Der geriebene Cheddar wird auf einem Tablet oder ähnlichem verteilt und die heißen Kekse kommen direkt drauf und werden darin gewälzt. Dann in ein anderes Behältnis zum abkühlen geben.
HALTBARKEIT: +- 7 Tage, da die Kekse nicht komplett hart ausgebacken werden. Allerdings halten sie in den seltensten Fällen so lange 😀

Frau Hund isst  sie pur. Ich mag ein Gläschen Portwein dabei.

You may also like

1 Comment

Frau Mohr 8. Dezember 2015 at 4:26

Die sind mir schon deutlich symphatischer als die Leberkekse 😉
So schlichte, einfache Plätzchen sind mir ja die liebsten und oft auch die leckersten!

Reply

Leave a Comment


*

Top