Zumindest soll es einer werden. Und weil das Netz  zwölftausendrehundertsechsunddrölfzigste Rezepte ausspuckt und mir keines davon gut genug ist, hab ich mal wieder zu „meine familie&ich“ an der Kasse gegriffen. Und siehe da, genau in diesem Heft findet sich ein Kuchen, der mir zusagt.

Das Fallobst muss nämlich dringendst weg, sagt die Freundin. Ihr Baum ist aufgepfropft und trägt zweierlei Sorten – absolut genial.

Ich bin dann mal Zutaten kaufen 🙂

 

 

  1. Oh, das klingt lecker! Die „Family-dingsbums“ kaufe ich schon länger nicht mehr. Die ist mir einfach zu teuer für den mageren Inhalt. Kennst du die kleinen Heftchen von „essen&trinken“ – Haupttitel „Für jeden Tag“? Da lacht dir der Tim M. entgegen. Ich kaufe die nun seit 2 Jahren und bin damit einigermaßen zufrieden. Die Dinger sind billig, klein, lange haltbar (weil wie ein Taschenbuch) und randvoll mit Rezepten. Ich habe da jetzt schon auf einem kleinen Küchenregal eine richtige Bibliothek von 😉 Da sind jetzt auch die Apfel- und andere Obstkuchen angesagt. Gut back und lass dir deinen Kuchen schmecken!!!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Mir gefiel dieset Apfelkuchen auf dem Titelbild so gut. Innendrin ist auch ganz nett. Ich kenn die Zeitung aus meiner Kindheit und greife in der Regel 1-2x im Jahr zu, wenn es irgendwelche Sonderhefte oder interessante Themen gibt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.