Jeder definiert Glück anders. Für mich ist es Gesundheit in der Familie und etwas Unbeschwertheit an jedem Tag. Die Freiheit Dinge zu tun oder zu lassen – ein absoluter Luxus.

Mein persönliches Glücksgefühl habe ich aber, wenn ich  mich auf meinem heißgeliebten Roller setzen kann. Ich lasse mir die Luft um die Nase wehen, sause an den dooooofen Autofahrern vorbei, die mir vorher noch die Vorfahrt geklaut haben.

Eine Frau auf einem grösseren Zweirad ist immer unheimlich für manche Autofahrer (ich will jetzt nichts von geistig minderbemittelt schreiben *huuust* bab05 ) und anscheinend immer noch ein extremes Problem. Da muss man den Motor aufheulen lassen, grinsen, anzügliche Bemerkungen machen – und schaut dann doof aus der Wäsche, weil der Roller nun mal schneller beim anfahren an der Ampel ist, als das Autochen. Selbst schuld meine Herren.

14 Jahre leistet mir mein Skyliner nun schon gute Dienste und hat fast 25.000km auf dem Buckel. Ich hoffe, er hält noch einiges aus, denn seinen Vorgänger haben wir mit fast 46.000km erst verschrotten lassen.

Dankbar für mein Lieblingsgefährt #365grateful #365dankbar #mbk #skyliner #roller #scooter #undichdüsedüsedüsedüseimsauseschritt #nurfliegenistschöner

  1. So ein Roller war auch schon immer unser Traum. Hätte meine Krankheit nicht die „Vorfahrt“ genommen….. Aber man weiß ja nie, warum etwas passiert 🙂
    Liebe Grüße, Renate

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.