In Shermins magischem Kessel bin ich über Zitronensalz gestolpert.
So einfach, so simpel, so gut.

citrosalt

Man nehme 2 Biozitronen, etwas Salz (bitte ohne Rieselhilfe), eine Reibe und…. fertig.

Schmeckt göttlich auf frischen Tomaten. Auf heissem Fisch, der gerade die Pfanne verlassen hat. Oder auf Salat so als letzer Kick.
Auf die einfachsten Dinge kommt man halt zuletzt 😀

  1. Zitronensalz und Zitronenpfeffer dürfen in meiner Küche nicht fehlen.
    Ausserdem schäle ich unbehandelten Zitronen, lasse die Schale trocknen und mahle sie dann in einer alten Kaffeemühle.
    Liebe Grüße, Renate

  2. Ich stelle auch immer wieder fest, dass die einfachsten Sachen oft die besten sind – das merke ich auch immer wieder beim Backen.
    Das hier liest sich frisch und frühlingshaft bis sommerlich. Ich werde es mal im Hinterkopf behalten.

    Viele liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin

  3. Ja, einfache Sachen sind halt oft die besten. 🙂
    (Und aufs Spiegelei gestreut isses übrigens auch sehr lecker, vorgestern frisch getestet! )

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.