BloggesprächeInsider

Ich schreibe, also bin ich

posted by TheStrangebeauty.net 24. März 2015 7 Comments

So oder so ähnlich lautet es im Bloggerland, wenn jemand einen Artikel in seinen Blog schreibt.

Bine von WAS EIGENES möchte in ihrem Beitrag zur aktuellen Schreibzeit wissen,:
Was bedeutet für Euch Euer Blog? Ist er tatsächlich ein privates Tagebuch? Schreibt Ihr wirklich nur für Euch? Ganz ehrlich? Oder möchtet Ihr vielleicht doch, dass Eure Stimme da draussen gehört und wahrgenommen wird?”


madmenblackNein, das hier ist kein privates Tagebuch – definitiv nicht. Es ist für mich eine Ansammlung von Dingen, die mich interessieren, die mir Spass machen und die ich mitteilen möchte.

Für mich gehört bloggen seit ca. 15 Jahren dazu. Immer mal unter unterschiedlichen Webadressen und bei diversen Anbietern. Nun bin ich mit 50 Jahren hier angekommen und dieser Blog ist der persönlichste, den es ja von mir gab.
Natürlich kann man sagen, dass es eine Art Narzissmus ist, sich im Netz mit privaten Dingen zu produzieren. Dazu muss ich sagen, dass ich bei facebook Leute gesehen habe, die sich regelrecht ausgezogen haben – mental wie auch sonst.

So weit würde ich hier nicht gehen wollen. Aber – viele meiner Leser kenne ich schon lange. Es sind neue über meinen damaligen fb Account dazugekommen, auch über Instagram. Und ich mag es. Nun habe ich fb vor einiger Zeit den Rücken gekehrt – was ich absolut nicht bereue – und blogge nun wieder mehr, anstatt alle naselang etwas in meine fb Status zu schreiben.

Ob meine Blogartikel interessant sind oder nur Blafasel liegt im Auge des Betrachters. Natürlich möchten manche nicht über die Odyssey meines verhunzten Fußes lesen. Andere finden den Legokram kindisch, mögen dafür mein Gekritzel. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Aber das sind Dinge, die halt zu mir gehören.

Alle Geschmäcker kann ich eh nicht bedienen und will das auch gar nicht.

Für mich ist beim bloglesen wichtig – denn das tue ich auch heftigst – das ich erkennen kann, dass da ein Mensch dahinter steckt. Eine Persönlichkeit mit besonderen Interessen, mit evtl. Vorlieben, die so ganz von meinen abweichen. Genau das macht das bloggen und das lesen dieser Blogs doch so interessant.

Wir sind alle unterschiedlich – und das ist gut so.

Ich werde weiter bloggen, wenn mir danach ist. Menschen an meinem Leben und meinen Interessen teilhaben lassen, an meinen Launen, an meinen Hoch und Tiefs.
Ganz einfach, weil es mir Spass macht 🙂

You may also like

7 Comments

Vera 16. April 2015 at 12:17

Liebe Susi,

wow, Du bloggst ja schon ganz schön lange. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht einmal, dasse s Blogs gibt.
Ich habe es gestern endlich geschafft, meinen Beitrag zu dem Thema zu schreiben und ich sehe es ähnlich wie Du. Nicht jedem muss mein Geschreibsel gefallen, aber ich freue mich immer, wenn ich neue, ähnliche Blogger durch mein Blog kennenlerne. Leider nur virtuell, aber das ist ja auch schön.

Liebe Grüße,
Vera

Reply
Bine 2. April 2015 at 19:59

Ganz genauso mag ich es auch: wenn ich erkenne, dass hinter einem Blog
ein Mensch steckt, mit Gefühlen und Gedanken, mit Fehlern und / oder
beneidenswerten Talenten!
Ich bin fasziniert, dass Du schon so lange dabei bist!
Danke, dass Du bei #Schreibzeit mitgemacht hast.
Liebe Grüße, Bine

Reply
stoffel 28. März 2015 at 9:47

Jup wo Du Recht hast hast Du Recht … und auch wenn meine Wenigkeit nicht immer kommentiert so lese ich Deine Beiträge mit Freude und bin Happy ab und an mit Dir auch telefonisch in Kontakt zu sein. Was ich besonders schätze das Du Dich nicht verstellst und dir treu bleibst *knutscher*

Reply
Roveena 25. März 2015 at 19:41

Das unterschreibe ich glatt so. Hast wirklich wahre Worte geschrieben und ich halte es auch so.
Sehr schön dass du bloggst und wir uns virtuell kennen gelernt haben. 🙂

Reply
Ela 25. März 2015 at 18:47

Du triffst es schön auf den Punkt! 🙂

Reply
Terragina 25. März 2015 at 11:54

Hallo liebe Susi,

als Tagebuch würde ich meinen Blog auch nicht bezeichnen, sondern eher als Sammelsurium von schönen und auch weniger schönen Dingen, die ich erlebt bzw. gemacht habe. Bei den meisten meiner Einträge wünsche ich mir natürlich, dass sie auch andere Menschen interessieren und sie mir ein paar Worte hinterlassen – davon lebt schließlich ein Blog. Und genau diese sind auch die Blogs, die ich so gerne mag und die ich auch regelmässig besuchen komme. Also zumindest versuche ich es.

Viele liebe Grüße zu Dir von Kerstin

Reply
Linda 25. März 2015 at 6:13

Mir geht es ähnlich wie dir. Ich liebe und lese am meisten die persönlichen Blogs. Mich interessiert der Mensch, der da schreibt. Für mich ist Bloggen kein Tagebuchschreiben, ich suche den netten, unkomplizierten Austausch mit ein paar Menschen, vorwiegend natürlich solchen, die selbst bloggen. Früher war Bloggen für mich Selbsthilfe, da habe ich vor allem über Seelenkram geschrieben, heute nicht mehr. Daher ist alles für mich leichter und streßfreier geworden.
Liebe Grüße
Linda

Reply

Leave a Comment


*

Top