abstrakte KunstMalen

Kaffeekunst, die zweite

posted by TheStrangebeauty.net 17. Februar 2015 3 Comments

Auch wenn man nur rumkritzelt will man, dass das Equipment stimmt.
Seit Wochen schleiche ich um BrushPens rum. Sie haben eine pinselartige Spitze und lassen sich auch dementsprechend verwenden.

Preisunterschiede gibts wie Sand am Meer. Da kann man für 6 Stifte genausogut 10 oder 30€ ausgeben. Es gibt komplette Riesensets für über 500€. Macht sicher Sinn bei Werbeagenturen. Otto Normalmaler braucht das aber nicht wirklich.

brushpen1
Ich zum Bsp. wollte eine ordentliche gut durchgemischte Farbenpalette… … mit diversen Abstufungen haben. Mit 12 Stiften nicht umsetzbar, 48 Stifte sind viel zu viel.
Schließlich und endlich bin ich bei 24 Stiften mit Doppelspitze gelandet. Der Hersteller ist LYRA und liegt im preislichen Mittelfeld. Tombow oder Kuretake Stifte sind zwar nett – aber als Homekritzler finde ich es vermessen für einen Stift 5€ und mehr auszugeben.

Wie man sehen kann, lässt die Farbpalette nicht zu wünschen übrig.

brushpen2
Den ersten Kritzelversuch habe ich natürlich auch schon gemacht.

brushpen3

You may also like

3 Comments

Vera 23. Februar 2015 at 17:15

Jetzt komme ich endlich mal zum Kommentieren. Ich war so blogunlustig in den letzten Tagen und bin es eigentlich immer noch. 🙁
Die Farben der Stifte gefallen mir gut. Sie sind nicht so knallig. Dein Bild damit gefällt mir ausgesprochen gut.
Ich liebäugel ja auch mit den Copics. Ich kann mich nur noch nicht für die richtigen Farben entscheiden. Bei den Preisen muss das gut überlegt sein.

Liebe Grüße,
Vera

Reply
stoffel 21. Februar 2015 at 11:22

Jup die Preise sind teilweise echt astronomisch, jedoch haben wir mit den Copic Stiften bis dato die bestem Erfahrungen gemacht, vorallem da es Nachfüllpacks gibt, was ich extremst wichtig finde.

Ich finde Deine „Kritzeleien“ einfach nur schön und freue mich auf mehr 🙂

Reply
Terragina 17. Februar 2015 at 18:21

Dein erster Versuch sieht doch schon toll aus. Und Du bringst mich darauf, auch mal wieder meine Copics rauszuholen. Sie kosten zwar etwas mehr, aber sie malen auch nach Jahren noch so gut wie eh und je. Ich versuche, das mal im Hinterkopf zu behalten.

Viele liebe Grüße & einen schönen Abend,
Kerstin

Reply

Leave a Comment


*

Top