Kurz vor Jahresschluss habe ich diese tolle Idee bei Nele Buntgestreift gefunden.

 

Dieses Jahr bin ich 50 (fünzig!!!) Jahre alt geworden. Und ich bin immer noch nicht so normal, wie andere mich gerne hätten 🙂
Meine absolute Lieblingsbeschäftigung war: Lesen via Tablett und Skoobe. Wobei ich gedruckte Bücher immer noch liebe.
Dieses Jahr habe ich kennengelernt: Viele neue Blogs und Bloggerinnen (grossartig)
Das habe ich mir gegönnt: Bücher, Filme und viel Zeit
Viel zu oft habe ich: In Gedanken vieles zerdacht, geplant und wieder verworfen.
Vom Leben gelernt: Wenn Dir das Leben Zitronen hinwirft, mach Limonade draus.
Ich habe zum ersten Mal: Richtig Angst gehabt, dass ich meinen Fuß verliere.
Ereignis des Jahres: Komplette Typveränderung und lila Haare. Ich sehe bis heute noch das entsetzte Gesicht der Nachbarn.
Mein größter Fehler: Nach dem Unfall am Ostermontag nicht direkt ein KH aufgesucht zu haben
Meine beste Entscheidung: Immer noch Frau Lillywuff
Die größte Veränderung: Noch mehr zu dem Mensch geworden zu sein, der ich sein möchte
Besuchte Orte: Meine Heimat intensivst kennengelernt. Warum sollte ich in die Ferne schweifen wollen?

Das Jahr war (zum Ankreuzen):
[x] anstrengend [] das beste Jahr bisher [] enttäuschend
[] durchwachsen [] langweilig [x] aufregend
[] wunderbar [x] lebhaft [] stressig
[] das schlimmste bisher [] alles neu [x] emotional
[] erfolgreich [x] ereignisreich [] ruhig
[] nicht erwähnenswert

Dieses Jahr auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 10 (super): 8

Meine Wünsche für das nächste Jahr: Gesundheit – Bein und Lunge sollen sich bessern.

Meine Vorsätze für das nächste Jahr: Dran denken, dass mein Herz auf der Schnauze liegt – auch wenn ich kein Berliner bin.

 

Frau Wuffi und der Rest der Bande wünschen mit einem Bild vom vorletzten Jahr alles Gute und einen guten Rutsch in 2015. Wir lesen uns bestimmt wieder.

 

wir

  1. Pingback: Mein 2014
  2. Hey, schöner Rückblick und du bist ein super Mensch :-* Ich habe mir die Idee gleich mal geliehen und ausgefüllt. ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Sandra und Aaron

  3. Pingback: Ein Rückblick | Aaron Blackjewel
  4. Liebe Susi

    Bitte direkt aus dem Gedankengut streichen: „Und ich bin immer noch nicht so normal, wie andere mich gerne hätten“.
    Wichtig ist, wie du dich gerne hättest 😉 bzw. mit dir zufrieden bist. Thats all!

    Liebe Grüsse, Bea

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*